Elektriker und Elektroniker

Vergleichen lohnt sich

Bis zu 30% sparen

Satellitenanlage installieren

veröffentlicht am 25. Februar 2016 | Kategorie: Allgemein

Millionen Deutsche empfangen das Medium Fernsehen auf unabhängige Weise direkt per Satellit. Zahlreiche Programme sind kostenfrei und unverschlüsselt empfangbar. Um in den Genuss der „bewegten Tapete“ zu kommen, muss ein Fachmann eine spezielle Satellitenanlage installieren.

Satellitenanlage installieren

Für den Empfang von Fernsehsendern per Satellit müssen Verbraucher eine SAT-Anlage einmalig erwerben und installieren. Die Installation gehört eigentlich zu den Aufgaben eines Elektrikers. Genaue Informationen zu Montage, Ausrichtung und Co. gibt es im Anschluss.

Montage einer Antennen- & Satellitenanlage

Satellitenanlage installierenFrüher legte man selbst Hand an, beim Anbringen einer Satellitenanlage. Installieren ist heutzutage keine Do-It-Youself-Angelegenheit mehr. Meist übernimmt ein ausgebildeter Elektriker diese Aufgabe.
Die Montage der Systeme ist umfangreich und muss getreu der Immobilie und den Wünschen des Bewohners erfolgen: Ein Elektriker hat unter anderem folgende Aufgaben:

~

  • Standort der Fernsehgeräte ermitteln
  • Anschlussdosen festlegen
  • notwendige Verkabelung für die Anlagen verlegen

Ein Fachmann kann Sie auch bei der Auswahl einer passenden Antenne beraten. Entscheidend ist der Durchmesser: Eine Antenne mit einem Durchmesser von 60 Zentimetern ist für den Empfang der Satelliten Astra gedacht; Schüsseln mit einem 80 Zentimeter großen Durchmesser empfangen zwei Satelliten gleichzeitig (Astra und Hotbird).

Satellitenanlage installieren: Ausrichtung der Antenne

Satellitenanlage an HauswandBereits bei der Montage der Antenne wird der Elektriker mit Ihnen absprechen, wo Sie die Schüssel positionieren sollten, um den bestmöglichen Empfang zu erhalten. Grundsätzlich gilt: Bäume und nahestehende Gebäude sollten den Empfang nicht stören.

Zur Montage der Antenne gibt es zwei Methoden:

  1. Montage per Wandhalter
  2. Montage an einem Antennenmast

Letztere ist meist nur für Immobilien mit Gärten möglich; der Bewohner eines Mehrfamilienhauses, welchem lediglich ein Balkon zur Verfügung steht, befestigt die Schüssel an einer Wand (oder dem Balkon). Wichtig: Bei jeder Montage sollte ausreichend Spielraum zur Ausrichtung der Antenne vorhanden sein.

Bei der Ausrichtung wird der Elektriker die Antenne auf 30 Grad Neigung einstellen und den vom Kunden gewünschten Satelliten suchen, zum Beispiel Astra (19,2° Ost). Danach kommt die schwerste Arbeit: die Elevationseinstellung. In Deutschland sowie den Nachbarländern Schweiz, den Niederlanden und Österreich liegt der Neigungswinkel der Antenne zwischen 28 und 36 Grad; die Azimuteinstellung (Ost-West-Ausrichtung) befindet sich zwischen vier und 19 Grad.

Die genauen Daten für eine perfekte Ausrichtung geben viele Hersteller von SAT-anlagen in der Gebrauchsanweisung an. Dennoch ist die Ausrichtung für Laien kaum perfekt auszuführen; nur ein fachkundiger Elektriker ist in der Lage, die Schüssel genau ausrichten und den besten Empfang zu garantieren.

Satellitenanlage installieren: Die Kosten

Die professionelle Montage einer Antennen- oder Satellitenanlage ist mit gewissen Kosten verbunden. Fachkräfte rechnen im Regelfall pro Stunde ab – rechnen Sie mit Beträgen von 50 bis 70 Euro je Stunde. Die genaue Höhe der Kosten kann man nicht pauschal nennen, da sie von verschiedenen Faktoren abhängen. Aber: Man sollte sich von dem Elektriker einen Kostenvoranschlag erstellen lassen oder einen Festpreis vereinbaren.

Ein Kostenvoranschlag ist eine unverbindliche Preiskalkulation, die einen Überblick über die finanzielle Investition gibt. Sie können den Kostenvoranschlag von mehreren Elektrikern anfordern und sich so für das beste Angebot entscheiden.

Nutzen Sie unser unverbindliches Formular, um kostenlos das beste Angebot Ihres Handwerkers zu erhalten.