Elektriker und Elektroniker

Vergleichen lohnt sich

Bis zu 30% sparen

Große Leuchten: Das können LED Lampen

veröffentlicht am 29. Februar 2016 | Kategorie: Allgemein

Obgleich die gute alte Glühbirne langsam aber sicher ausgedient hat, gibt es noch immer genügend Menschen, die sich nicht von ihr trennen möchten – dennoch sind sich Technik-Experten heute schon einig, dass die Zukunft in jedem Fall auf LED Lampen ausgerichtet sein wird.

LED Lampe Glühbirne Leuchte

Energieverbrauch von LEDs und mehr – diese Vorteile bieten LED Lampen

Alternativen zur klassischen Glühbirne gibt es inzwischen einige – doch keine davon ist so beliebt und so weit verbreitet wie die LED Leuchte. Das liegt daran, dass dieses Leuchtmittel eine Menge Vorteile bietet. Ein erster wichtiger Punkt ist die Lebensdauer. Eine hochwertige LED Lampe kann im besten Fall mehr als 100.000 Betriebsstunden schaffen. Ob dies möglich ist, hängt unter anderem von der Qualität der LEDs, aber auch von deren Betriebsart ab. Darüber hinaus zeichnen sich LEDs durch ihre robuste Bauweise aus und eignen sich daher auch hervorragend für die Nutzung in komplizierteren Umgebungen.

Während die Energiesparlampe zudem einige Zeit benötigt, bis sie ihre volle Helligkeit nach dem Einschalten erreicht hat, ist dies bei einer LED sofort nach dem Betätigen des Lichtschalters der Fall. Was die Helligkeit und die Farbwiedergabe betrifft, sind LED Leuchten heute kaum noch zu übertreffen – und dabei überzeugen sie sogar noch im ökologischen Sinne. In einer LED kommen keinerlei Schadstoffe vor, was sie zu einer besonders gesundheits- und umweltschonenden Lösung macht. Zum Vergleich: In der Energiesparlampe wird z.B. Quecksilber verarbeitet, das bekanntlich hochgiftig ist.

Ein klares Plus ist natürlich die Energieeffizienz, mit denen die LED Lampen aufwarten. Sie verbrauchen im Durchschnitt 90% (!) weniger Energie als eine normale Glühbirne – und sogar noch deutlich weniger als eine Energiesparlampe. Zwar ist der Kaufpreis von LEDs meist etwas höher als der von Halogen- oder Energiesparlampen, allerdings wird das Ersparnis schnell wieder durch die lange Lebensdauer und die geringen Betriebskosten wett gemacht.

Helligkeit von LEDs und mehr – worauf man bei der Auswahl von LED Lampen besonders achten sollte

Es gibt einige Kriterien, die beim Kauf einer LED Leuchte von großer Bedeutung sind. So sollte man zum Beispiel auf die Lumen-Anzahl achten, mit der die Helligkeit von LED Lampen angegeben wird – diese ist schon von außen auf der Verpackung ersichtlich. Möchte man eine LED Leuchte für die Ausleuchtung eines Raumes nutzen und diese an der Wand oder an der Decke installieren, dann ist es zu empfehlen, auf die Farbtemperatur zu achten – denn diese ist ausschlaggebend für das Ambiente. LEDs mit 6.000 Kelvin erinnern an sehr helles Tageslicht und können daher schnell ungemütlich wirken, während 2.000 bis 3.500 Kelvin in etwa dem Licht einer normalen Glühbirne entsprechen. Wenn möglich, sollte man sich die Helligkeit bzw. die Lichtfarbe von LEDs vorab selbst in einem Fachgeschäft oder im Baumarkt ansehen. So bekommt man am ehesten einen Eindruck davon, wie hell eine bestimmte Lumen- bzw. Kelvinzahl letzten Endes tatsächlich ist.

Und: Generell ist zu empfehlen, lieber etwas mehr in eine qualitativ hochwertige LED-Leuchte zu investieren als in ein billiges Modell. Vergessen Sie nicht: Erst die Qualität einer LED entscheidet, wie lange die Leuchte später genutzt werden kann.