Elektriker und Elektroniker

Vergleichen lohnt sich

Bis zu 30% sparen

Energiespeichersysteme für Photovoltaikanlagen

veröffentlicht am 28. Februar 2016 | Kategorie: Allgemein

In Zeiten steigender Energiepreise träumen immer mehr Menschen davon, vom Stromnetz unabhängig zu sein. Energiespeichersysteme für Photovoltaikanlagen können eine Lösung sein.

energiespeichersysteme für photovoltaikanlagen

Vor wenigen Jahren herrschte ein regelrechter Boom im Bereich der Photovoltaikanlagen. Doch schnell bemerkten ihre Besitzer, dass sie den produzierten Strom tagsüber nicht eigenständig verbrauchen können. Eine Lösung für dieses Problem ist die Verwendung eines Energiespeichersystems: Diese Speicher für den Privatgebrauch genießen seit Jahren eine steigende Nachfrage. Im September 2015 genehmigte die KfW-Bank über 14.000 Anträge für ihr Speicherförderprogramm.

Energie selbst nutzen – lohnenswerter als Einspeisung

Als die Einspeisevergütung 2011 unter den Strompreis sank, verlor der Verkauf der selbst produzierten Energie an Attraktivität. Zu jenem Zeitpunkt begannen die privaten Betreiber von Photovoltaikanlagen, sich nach Alternativen umzusehen. Der Stromspeicher ist die rentabelste Möglichkeit, die Eigenproduktion zu verwerten.

Ohne Stromspeicher entsteht folgendes Problem: Der Strom, den Photovoltaikanlagen produzieren, muss unverzüglich genutzt werden. Das ist selten möglich, denn tagsüber ist der Strombedarf in den meisten Haushalten gering; erst abends steigt er an.

Die Lösung des Problems sind Stromspeicher: Für den Privatgebrauch sind sie mit Lithium-Ionen-, Blei-Gel- oder Blei-Säure-Batterien ausgestattet. Letztere kommen in Fahrzeugen (Autobatterie) zum Einsatz, wurden inzwischen aber weitestgehend von Blei- oder Lithium-Ionen-Varianten ersetzt.

Lithium-Ionen-Batterien haben zwei Vorteile:

1. Sie gasen im Vergleich zu Blei-Akkus nicht aus und müssen nicht in einem belüfteten Raum verstaut werden.

2. Ihre Lebensdauer beträgt bis zu 15 Jahre (Blei-Akkus maximal 10 Jahre).

Die höhere Investition in Lithium-Ionen-Batterien lohnt sich somit.

Für wen sich Energiespeichersysteme für Photovoltaikanlagen lohnen

energiespeichersysteme für photovoltaikanlagen batterieLohnenswert ist der Energiespeicher für jeden Betreiber einer Photovoltaikanlage, insbesondere beim Neukauf des Systems. Entscheidend ist, den richtigen Speicher zu finden. Neben der Batterieart spielen folgende Kriterien eine Rolle:

Speicherkapazität: Die Größe des Speichers muss zum Bedarf des Haushaltes passen. Er sollte genügend Strom speichern, damit die Familie den Solarstrom bis zum nächsten Morgen nutzen kann. Eine Speichergröße von bis zu sechs Kilowattstunden (kWh) ist für einen durchschnittlichen Vierpersonenhaushalt (4 500 kWh Stromverbrauch/Jahr) ausreichend.

Wirkungsgrad: Beim Speicherprozess entstehen Verluste durch die Umwandlung, sodass die Energie nicht zu 100 Prozent in Strom umgewandelt wird. Der Wirkungsgrad sollte größer als 90 Prozent sein.

Entladetiefe: Die Entladetiefe ist ein Hinweis auf die Energie, die dem Gerät entnommen werden kann. Bei einem Lithium-Ionen-Akku beträgt sie bis zu 100 Prozent; ein Blei-Akku darf nicht mehr als zur Hälfte entladen werden.

Hinweis: Ermitteln Sie Ihren Eigenstrombedarf genau. Werfen Sie einen Blick auf den Jahresstromverbrauch des letzten Jahrzehnts und kalkulieren Sie einen realistischen Monatswert für Ihren Haushalt.

Amortisierungsraten: Wie der Speicher rentabel wird

energiespeichersysteme für photovoltaikanlagen förderungDie Kosten für Energiespeichersysteme für Photovoltaikanlagen liegen zwischen 5.000 und 30.000 Euro. Der Preis hängt von der Ausstattung des Speichers (Kapazität, Batterien, Komponenten) ab.

Folgende Kriterien spielen für die Amortisierung eine Rolle:

• Kaufzeitpunkt des Speichers

• Eigenbedarf und Stromproduktion

• Fördermaßnahmen

Insbesondere der letzte Punkt ist entscheidend: Profitieren Sie von Fördermaßnahmen Ihrer Kommune oder der KfW-Bank (Erneuerbare Energien – Speicher (275)).

Was bei der Amortisierung nicht berechenbar ist, sind eventuelle Strompreiserhöhungen. Angesichts des allgemeinen Trends zu höheren Strompreisen kann sich ein Energiespeicher schneller lohnen, als Sie denken.

Nutzen Sie unser unverbindliches Formular, um kostenlos das beste Angebot Ihres Handwerkers zu erhalten.